Home2014Premiere "We will rock you"

Premiere "We will rock you"

We will rock you - Das Musical
Banner WWRY

Yes, they have rock us! Premiere im Deutschen Theater München – 12. September 2014


Endlich war es soweit: Nach 12 Jahren, Weltpremiere war am 14. Mai 2002 in London, ging am
12. September 2014 der Vorhang in München hoch zur Bayern – Premiere des Musicals
„We will rock you “. Viele Ehrengäste und Prominente waren gekommen, Fans von überall her angereist. Ben Elton, Autor und Regisseur des Musicals, war schon seit einigen Tagen in München,
in der Stadt, die auch die englische Popgruppe Queen immer geliebt hatte und Freddy Mercury des Öfteren auch privat besuchte.

Brian May, Gitarrist der Band „Queen“, wollte ursprünglich persönlich an der Premiere teilnehmen. Doch zurzeit ist er mit „Queen“ auf Tour durch Korea und so beginnt diese Premiere mit einer Videobotschaft von ihm:
„Hi folks, Brian here! Grüß Gott, Bavaria! (…) We are thrilled that finally our show WE WILL ROCK YOU has reached Munich, one of our most favorite cities in the whole world. It’s a home city for us. Folks, you’re gonna have a wonderful time! This is an unbelievable company and all I have to say is: München, time to rock!”
Kein Darsteller und kein Musiker, welcher heute auf der Bühne steht, der nicht von Brian May
und Ben Elton sein ok bekommen hätte. Wenn man Ben Elton erzählen hört und dabei seine Mimik sieht, erkennt man deutlich, welch Euphorie und Liebe er noch immer für dieses
Stück empfindet.

Das Musical beginnt mit der Flucht von Bap, einer der Rebellen in dieser Zeit in der Zukunft, in der es keine Live-Musik mehr gibt, keine Liebe mehr gefühlt wird, alles ist künstlich, alles ist globalisiert.
Bap flüchtet vor den Schergen der Killer Queen, die genauesten dafür sorgen, dass keiner anders denkt als sie es wollen, in dieser Cyberwelt. Alle sind gleich angezogen, gehen den gleichen Weg – alle, bis auf die Rebellen, die das Buch aus der Vergangenheit hüten, in dem so vieles steht, wie es früher war, als es noch Musikinstrumente gab, die Menschen sangen, lachten, liebten und tanzten. Vieles verstehen sie nicht, was sie hier gelesen hatten und sie suchen die letzte E-Gitarre, die noch irgendwo versteckt sein muss. Zu diesen Rebellen stoßen auch Galileo, der diese Lieder, Worte und Geschichten aus der früheren Zeit im Kopf hat und nicht weiß, woher diese Gedanken kommen. Er träumt sie einfach. Er und Scaramouche, ein Mädchen, welches einfach nicht so sein will wie die anderen, lernen die Liebe wieder kennen und suchen, gemeinsam mit den anderen Rebellen, das goldene Zeitalter von früher.


Diese Geschichte, erzählt mit viel Witz, tiefgründigen Gedanken und natürlich 21 Songs von Queen, fühlt sich an, als würde sie mit jedem Jahr aktueller. Liebe findet nur in Chatrooms statt, Freunde hat man millionenfach, aber eben nur virtuell.
Für München wurden einige Textstellen angepasst. So waren Günther Sigl und Barny Murphy, beide Gäste des Abends, äußerst überrascht und belustigt, als auch eine Passage aus ihren Lied „Skandal im Sperrbezirk“ auftauchte, denn auch hiervon steht etwas im Buch aus der Vergangenheit.

Das Musical „We will rock you“ ist für jeden die geeignete Show, welche bereits Kultstatus angenommen hat. Ob nun einfach Musikfan, Liebhaber phantastischer Stimmen, einfach ein Träumer ist oder jemand, der Musicals, Shows und Konzerte oder einfach das wahre Leben liebt, jeder findet bei diesem Musical sein lebendiges Gutgehen. Bei der Premiere wollten die Standing Ovations gar nicht enden.

Noch bis zum 13. Dezember 2014 hat jeder Gelegenheit „We will rock you“ mindestens einmal zu sehen. Sehr viele nutzen allerdings diese Zeit und schauen sich dieses Musical zwei Mal an, oder vielleicht sogar drei Mal? Egal wie oft. Die Momente mit dieser Musik, mit dieser Geschichte und mit diesen wundervollen Darstellern und Musikern bleibt einem für immer im Gedächtnis.

 

Zur großen Fotogalerie geht es  HIER !                 Informationen und Tickets

 


Premierenbesetzung
:

Hauptrollen

Bap  -  Leon Van Leeuwenberg
Khashoggi  -  Martin Berger
Galileo  - Christopher Brose
Scaramouche  -  Jeannine Wacker
Killer Queen  -  Brigitte Oelke
Brit  -  Markus Neugebauer
Ozzy  -  Linda Holmgren

Ensemble

Alexander Bartles
Andrea del Solar
Fabio Diso
Samantha Harris
Joana Henrique
Jordan Laviniere
Sam Linscott
Robert Meyer
Marianna Neofitou
Jörg Neubauer
Leoni Oeffinger
Susie Porter
Stuart Sumner
Marjolein Teepen
Isabel Trinkaus
Nathan Vaughan Harris

Swings

Katie Allday
János Harót
James-Paul McAllister
Georgia Rae-Briggs
Tom Nihill
Emily Tzivanidou

 

© Bericht und Foto: Erika Urban

 

News:

Deutsches Theater München
Spielzeit 2020 / 2021

Die Musik ist hier zu Hause.
Vorankündigungen und Termine
findet ihr mit einem Klick.

Informationen und Tickets

------------------------------------------------

 37. Donauinselfest

Kein Sommerfeeling ohne 
Donausinselfest in Wien (A). 
Vom 26. bis 28. Juni 2020
01. Juli bis 20. September 2020
(verschoben)
findet das längste Donauinselfest
aller Zeiten statt. 

   SAVE THE DATE !!!


Informationen

------------------------------------------------

Der Schuh des Manitu
Das Musical

Vom 14. Oktober 2020 bis
29. November 2020 am 
Deutschen Theater München.

Der Vorverkauf hat begonnen!

Informationen und Tickets

------------------------------------------------

         Tollwood
    Sommer-Festival 
    2020 verschoben
          auf 2021


Nach und nach kommen nun die neuen
Termine der einzelnen Veranstaltungen
herein. Der erste Termin, Sting, ist
bereits da.  


 
Informationen, Termine und Tickets
------------------------------------------------

            Rosenheimer 
         Sommerfestival 
   Vom 11.07.-17.07.2020
            Abgesagt 
  08. Juli - 17. Juli 2021

Deep Purpel, James Blunt, Nena,
Lena und Alvaro Soler bereits
bestätigt.
Der Ticketvorverkauf hat bereits
begonnen.

 
Informationen und Tickets
------------------------------------------------
Tecklenburg 2020
verschoben auf 2021

Es ist geplant die Veranstaltungen
"Sister Act" und "Der Besuch der
alten Dame" ins nächste Jahr
zu übernehmen. 


Informationen

------------------------------------------------
Zum Anfang